U18 verspielt Vize-Titel

Vergangenen Samstag durfte die U18 zum Rückspiel nach Hildesheim fahren. Nachdem der Meister-Titel verdient zum Heeßeler SV geht (Glückwunsch an dieser Stelle!), wollte der MTV immerhin den Vize-Titel in der Bezirksklasse Ost einfahren. Ein Sieg im Rückspiel gegen Hildesheim würde dieses Ziel sichern, die Voraussetzungen waren aber nicht die Besten: Zwei Leistungsträger nicht anwesend, zwei weitere waren die letzten drei Trainingseinheiten verhindert und dann musste der Kader auch noch mit drei U16-Spielern aufgefüllt werden. Dies soll allerdings keine Ausrede sein, denn die Qualität war – in der Theorie – hoch genug, um mindestens auf Augenhöhe mit den Hildesheimern zu konkurrieren.

Doch die ersten Minuten zeigten bereits, dass die Mellendorfer nicht anwesend waren. Zu viele Ballverluste im Angriff, Anfängerfehler in der Verteidigung und es schien, als würde Coach Dietrich sein Team nicht erreichen. Die Hausherren führten den MTV regelrecht vor. Nach 28 Minuten dann (endlich) mal ein schöner Angriff der Mellendorfer: Die 24 Sekunden wurden nahezu ausgespielt, der Ball lief durch alle Hände und jeder attackierte den Korb und spielte den Ball wieder raus. Die Hildesheimer Defense war am Rotieren und völlig orientierungslos. Dies sollte eigentlich das ganze Spiel über passieren…

Am Ende hagelte es eine deutliche 52:35 Niederlage und auch Coach Dietrich war komplett bedient. Denn man hat nun den direkten Vergleich mit 3-Punkten verloren, der Vizetitel ist somit – unter normalen Voraussetzungen – futsch.
„Mit so einer Leistung hat man im Spielbetrieb nichts verloren. So wie die letzten Wochen trainiert wurde, so hat man heute auch gespielt.“