U16: Sieg an der Linie vergeben

[AD] 0 Siege zu 7 Niederlagen war die Bilanz der u16 vor dem letzten Saisonspiel gegen den Heeßeler SV. Auch wenn in der Tabelle nach oben sowie nach unten nichts mehr ging, so sollte dennoch eine anständige Partie abgeliefert werden. Erst nach 4 Minuten konnten die Mellendorfer die ersten Punkte für sich verbuchen welche von der Freiwurflinie erzielt worden sind. Heeßel war zu jeder Zeit des Spiels in Führung, konnten sich allerdings nicht entscheidend absetzen da Mellendorf sich einfach nicht abschütteln ließ. Das erste Viertel ging mit 11:14 zu Ende und Jeder in der Halle wusste, dass diese Partie ein ganz enges Höschen sein wird.

Die Gäste versuchten sich immer wieder abzusetzen, doch durch taktische Auszeiten aus der Mellendorfer Coaching Box und eine bis in die Haarspitzen motivierte Mannschaft machten Heeßel das Leben schwer und sorgten immer wieder für „ohhh“ und „ahhhh“ Momente.

Beim Spielstand von 39:42 brach das letzte Viertel an und den Fans sollte eine dramatische Schlussphase bevorstehen. Nach 35 Minuten, beim zwischenzeitlichen Spielstand von 45:54, hatten die Gäste bereits die Teamfoul-Grenze voll. Somit war die Aufgabe: Ball laufen lassen und den Korb attackieren um an die Freiwurflinie zu kommen. Mellendorf setzte die Aufgabe um und konnte bis zur 37. Spielminute 6 Freiwürfe (4 davon verwandelt) und 4 Punkte aus dem Feld erzielen und auf 51:54 verkürzen. Einmal kurz die Defense verschlafen und dem Gegner ein 3-Punkte-Spiel zum 53:57 ermöglicht. Dies sollte an der Aufgabe, den Korb zu attackieren, nichts ändern. Der MTV konnte in der Schlussphase 6 Freiwürfe herausholen, welche allesamt nicht durch den Ring befördert wurden. Am Ende fehlten genau diese 6 Punkten, Heeßel konnte noch einmal punkten, um sich in die Verlängerung zu retten. Endstand somit 53:59.

„Es gibt überhaupt keinen Grund die Köpfe hängen zu lassen!“ gab Coach Dietrich unmittelbar nach dem Spiel seinen Schützlingen mit auf den Weg. „Das Spiel am Ende an der Freiwurflinie zu verlieren, da mache ich Niemanden einen Vorwurf, das passiert. Schaut Euch einfach an was wir für einen Fortschritt über die gesamte Saison erzielt haben. Nur das zählt!“

Die Saison ist nun zu Ende und es steht ein intensiver Trainingssommer vor der Tür.

Es spielten:
Jörn, Henrik, Paul, Felix, Maxi, Carlos und René

Viertelstände MEL : HEE
11:14 | 11:10 | 17:18 | 14:17

2