U16: Gute Leistung wird nicht belohnt

[JS] Mit einem Kader von 12 Spielern konnte der Co-Trainer Jakob Stoltmann im Spiel gegen Stelingen auf eine große Auswahl an Spielern zurückgreifen.

Im ersten Viertel des Spieles zeigten die Mellendorfer Spieler einen starken Teamgeist und gute Kombinationen in der Offensive. Auch die Defensive hielt den Systemen der Stelinger stand und brachte sie oft an die 24 Sekunden Grenze und zu Ballverlusten. Im zweiten Viertel ließ die mellendorfer Konzentration leicht nach und so ließ man Stelingen durch kleine Fehler mit 8 Punkten Vorsprung in die Halbzeit gehen. Im dritten Viertel punkteten die Stelinger stark und bauten ihren Vorsprung weiter aus. Eine Aufholjagd der u16 aus Mellendorf glückte nicht mehr und so musste man sich trotz eines bis auf einige Konzentrationsfehler starken Spiels mit einem Endscore von 47:65 geschlagen geben.

Ein Dank gilt an dieser Stelle dem spontan eingesprungenen Kampfgreicht, ohne das dieses Spiel nicht hätte statt finden können.

1