3 von 3 – Junior Ginners bleiben auf Erfolgskurs

[CS] Eine gewisse Anspannung war schon vor dem Spiel bei allen Beteiligten zu spüren. Heeßel war die erste größere Herausforderung, die es zu bezwingen galt.

Und so startete auch das Spiel. Die ersten 10 Minuten waren recht ausgeglichen. Trotz der körperlichen Überlegenheit am Korb, kam Heeßel immer wieder dank ihrer aggressiven und harten Defense zu leichten Körben durch Fastbreaks.

Ab dem 2. Viertel spielten die Junior Ginners kontrollierter in der Offensive und auch die Verteidigung stand gut. Dadurch konnte man sich ein 23-Punkte Polster zum Halbzeitstand von 53:30 erarbeiten.

Diese Führung wurde dann im 3. und 4. Viertel weiter ausgebaut. Auch die kurze Schwächephase zu Beginn des 3. Viertels wurde schnell wieder abgelegt und so stand letztendlich ein klarer und verdienter 86:52 Sieg auf der Anzeige.

2