GINNERS 2: Endlich mal die knappen Dinger gewonnen!

[AD] Wenn es zu knappen Begegnungen kam, dann hatte der MTV meistens das nachsehen. Doch nicht so an diesem Wochenende. Zwei Spiele, zwei enge Partien… Und: Beide gewonnen!

Samstag war der TV Bergkrug 2 zu Gast. Das Hinspiel dominierten die GINNERS 2 nach belieben (erstes Saisonspiel, 50:78), doch der TVB hat mit André Hauck einen echten Kracher als Coach gewinnen können. Dies spiegelte sich sofort im Angriff und in der Defense wieder, es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Trotz einer kuriosen Linie der Schiedsrichter blieben beide Mannschaften sportlich fair. „Wäre nur ein Team heute im „Drecksmodus“ gewesen, dann hätte es hier Verletzte gegeben. Ich kann so eine Schiedsrichterleistung nicht nachvollziehen. Die beiden und alle Beteiligten können von Glück reden, dass beide Mannschaften nur Spaß haben und spielen wollten“ so Coach Dietrich bereits in der Halbzeit.

Trotz einer 10-Punkte-Führung beim Seitenwechsel für den MTV, konnte Bergkrug zum Ende des dritten Viertels den Rückstand auf einen Punkt (46:45) verkürzen. Mit Beginn des letzten Spielabschnitts gingen die Gäste das erste Mal in Führung, bevor René, Holger und Matze einen 6:0 Lauf starteten. Bergkrug verringerte den Rückstand nochmal um zwei Punkte (51:48), ehe René und Jörn mit jeweils einem erfolgreichen 3er antworteten (57:50). Doch die Gäste waren noch nicht gebrochen: Trotz einer zwischenzeitlichen 60:50 Führung für den MTV, konnte der TVB mit einem 8:0 Lauf auf 60:58 verkürzen. Der MTV schien erneut eine enge Partie zu verspielen, doch die Spielzeit war vorüber und die GINNERS 2 konnten endlich ein knappes Ding für sich entscheiden!

Für den MTV spielten (Punkte – 3er – Freiwürfe):
Jörn (14 – 1 – 3/5), Noah, Holger (2), Felix (6), Moritz (2 – 0/2), René (8 – 1 – 1/3), Matze (11 – 1/2), André (18 – 3 – 1/2)

 

Sieg in Meinsen bei der SG Rusbend / Bückeburg nach Overtime:
Auch beim Rückspiel gegen die SG Rusbend / Bückeburg ging es heiß her. Die Hausherren haben sich über die Saison stark verbessert und forderten den GINNERS 2 alles ab. Im ersten Spielabschnitt konnten lediglich die beiden Coaches Matze und André jeweils einmal den Ball im Korb unterbringen, während die SG 12 Punkte versenkte. Im zweiten Viertel wurde der Spieß dann umgedreht. Mellendorf verteidigte aggressiver und agierte in der Offense cleverer und konnte zur Halbzeit den Rückstand auf einen Punkt verkürzen (18:17). Mit Beginn des dritten Viertels brach der MTV wieder zusammen und ließen die Hausherren davon ziehen. Mellendorf lag zwar nun hinten (32:27) doch die Motivation des Teams war ungebrochen: Es wurde sich nun bei jedem Rebound voll reingehängt, es wurde um jeden Ballbesitz gekämpft und jeder GINNER war hochkonzentriert. Mit Erfolg! Beim Spielstand von 42:38 zugunsten der Heimmannschaft übernahm dann Felix das offensive Brett: 8 Punkte in Folge von Felix, nach offensiv Rebounds, sorgte für eine 44:48 Führung. Doch es folgte eine kurze Unachtsamkeit der Mellendorfer Defense und schenkte dem Gegner ein 3-Punkte-Play (erfolgreicher Korbleger + Foul). Mit dem letzten Angriff hatten die GINNERS nun alles in der Hand: Der Ball wurde erfolgreich ins Spiel eingeworfen und der Gegner foulte taktisch schnell. Coach Dietrich konnte beide Freiwürfe verwandeln (47:50). Timeout Rusbend / Bückeburg bei noch 9 Sekunden Restzeit. Der MTV wollte dieses Spiel nicht an der Freiwurflinie gewinnen und entschied sich, normal zu verteidigen. Mit Ablauf der Uhr versenkte Torben Maibaum den Fadeaway 3er und schickte das Spiel in der Verlängerung.

Die Overtime für euch im Ticker:

    • 2 Punkte für Rusbend / Bückeburg (52:50)
    • Dietrich mit einem 3er zur Führung (52:53)
    • Ballgewinn Mellendorf
    • Foitzik mit 2 erfolgreichen Punkten (52:55)
    • Erfolgreicher 3er für Rusbend / Bückeburg (55:55)
    • Ballverlust Mellendorf
    • 2 Punkte + erfolgreicher Freiwurf für Rusbend / Bückeburg (58:55)
    • Foul an Foitzik, beide Freiwürfe vergeben (58:55)
    • Zwei Freiwürfe für Rusbend / Bückeburg: 1/2 (59:55)
    • Foul an Foitzik, 1/2 Freiwürfen (58:56)
    • Offensive Rebound Blume M
    • Foul an Blume M, 1/2 Freiwürfen (58:57)
    • Ballgewinn Mellendorf
    • Erfolgreicher Stepback 3er von Dietrich mit Foul! (58:60)
    • Erfolgreicher Bonus Freiwurf Dietrich (58:61)
    • Zwei Freiwürfe für Rusbend / Bückeburg: 1/2 (59:61)
    • Foul an Dietrich, 1/2 Freiwürfen (60:62)
    • Ballgewinn Mellendorf
    • Foul an Foitzik, 1/2 Freiwürfen (60:63)
    • Fehlwurf Rusbend / Bückeburg, 3 Punkte Versuch (60:63)
    • Rebound Mellendorf, noch zwei Sekunden.

SPIELENDE!

„Einfach wunderbar, dass wir nach so vielen knappen Niederlagen endlich die engen Kisten auch mal für uns entscheiden konnten… und dann gleich zwei mal! Das tut dem Team richtig, richtig gut. Jeder hat gepunktet und jeder hat sich reingehängt. So macht das richtig Spaß!“ so Coach Dietrich nach dem Spiel.

Für den MTV spielten (Punkte – 3er – Freiwürfe):
Jörn (7 – 1/3), Noah (2), Holger (4 – 2/2), Felix (10), Moritz (3 – 1/2), René (2), Matze (9 – 1 – 2/6), André (26 – 3 – 5/6)