U18: Am Ende mit einer Niederlage

[AD] 35 Minuten guter Basketball reicht nun mal nicht aus. 5 schlechte Minuten brachen der U18 das Genick und sorgten für eine Niederlage gegen Lindhorst (59:64).

Der MTV – mit lediglich 6 Spielern – traf auf 11 angereiste Lindhorster. Von der ersten Minute an trafen die Mellendorfer außergewöhnlich hochprozentig und attackierten regelmäßig den gegnerischen Korb, was für eine durchgängig enge Partie sorgte. Die Verteidigung stand solide und man machte es dem gegnerischen Topspieler, welcher auch in der Bezirksoberliga Herren regelmäßig Minuten sieht, regelrecht schwer. „Wir müssen ihn vor der Ballannahme bereits bearbeiten. Bekommt er am Brett den Ball, haben wir verloren“ war die deutliche Ansage von Coach Dietrich in Richtung der Mellendorfer. Ein starkes zweites Viertel (17:6) brachte die Halbzeitführung (34:27).

Im dritten Spielabschnitt war die Begegnung weiterhin auf Augenhöhe und es entwickelte sich ein regelrechter Krimi. In den Spielminuten 33 bis 37 war der MTV völlig von der Rolle: Schlechte und hektische Entscheidungen im Angriff, schläfrige Momente in der Verteidigung. Aus der 53:47 Führung wurde ein 53:59 Rückstand. Nachdem Mellendorf die Schwächephase abschütteln konnte, war es bereits zu spät und der Rückstand zu groß. Das letzte Viertel wurde mit 9:18 Punkten abgegeben und die Partie mit 59:63 verloren.

„Hätten wir das Spiel gewonnen, wäre es verdient gewesen. Nun haben wir verloren… und auch das ist verdient gewesen. Kopf hoch Jungs, weiter geht’s“ waren die – wenig kritisierenden – Worte von Coach Dietrich an sein Team.

Es spielten (Punkte – Dreier – Freiwürfe):
Sebastian (11 – 0 – 1/2), Felix (10 – 0/2), Simon (17 – 3/4), Lukas (10 – 2/8), Jan (11 – 1/8), Max