U16: Wieder die kleinen Fehler…

[AD] Mit einem Kader von 11 Mini Ginners konnten die Trainer Dietrich und Soltmann sich auf die Reise zum Auswärtsspiel beim Heeßeler SV machen. Heeßel hatte nur 7 Spieler zur Verfügung, somit war die Aufgabe im Spiel: „Bringt den Ball ans Brett!“ um den Gegner in Foul-Probleme zu bringen.

Bild
Jörn Braun-Frehse  spielte eine starke Partie

In den ersten Minuten stocke die Offensive der Mellendorfer so sehr, dass die ersten Punkte lediglich aus Einzelaktionen erzielt werden konnten. In der Verteidigung zeigten die Mellendorfer die bis dato wohl beste defensive Leistung der gesamten Saison und zwangen Heeßel zu schweren Würfen. Nach 6 gespielten Minuten ging es die Wechselrotation und leider konnte das spielerische Niveau nicht gehalten werden. Kleine Fehler in der Verteidigung und im Angriff sorgten für einen 16:12 Rückstand nach dem ersten Viertel. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild, Mellendorf spielte für die eigenen Verhältnisse teilweise überragend, produzierte aber immer wieder kleine Fehler, die zu kostbaren Punkten der Hausherren führte. 31:24 zur Halbzeit.

Zum Beginn der zweiten Halbzeit legten die Wedemärker einen furiosen 8:0 Lauf hin und konnten sogar mit 31:33 in Führung gehen. Allen voran Jörn, welcher eine fast exzellente Partie spielte und mit seinen Ideen Punkte für sich selbst, aber auch für die Mitspieler kreieren konnte. Mellendorf wollte den Schwung und das Momentum nach dem 8:0 Lauf nutzen und weiter davon ziehen. Doch es waren wieder die kleinen Fehler die für einen schnellen Rückstand sorgten. In den letzten 15 Spielminuten konnten alle Spieler ausreichend Spielanteile sammeln und mussten auch die eine oder andere Aufgabe erfüllen. Sowohl die Deny-Verteidigung (das aggressive verteidigen eines bestimmten Gegenspielers mit oder ohne Ball), oder auch eine „Ganz-Feld-Mannverteidigung“ über das ganze Feld wurden ausprobiert und mussten von der Mannschaft erfüllt werden. Der Rückstand blieb konstant bei 20 Punkten und am Ende hieß es somit 67:47 für den Heeßeler SV.

2