U16 bleibt auf der Siegerstraße

[AD] Auch im neuen Jahr macht die u16 dort weiter wo sie Ende 2016 aufgehört hat: Gewinnen. Das Hinspiel gegen die Eintracht aus Hildesheim konnte mit 36:67 gewonnen werden, auch wenn sich die Mellendorfer zwischenzeitlich sehr schwer taten. Auch in dieser Partie hatten die Hausherren mit dem Gegner Probleme. In der Offensive lief es sehr gut, jeder strahlte Gefahr aus und wollte Punkte für sein Team erzielen, das Pass-Spiel war schön anzusehen. Doch die Verteidigung war inakzeptabel. Den Vorsprung den sich das Team vorne erarbeitet hatte wurde durch eine schwache Verteidigung immer wieder eingebüßt. Zwischenzeitlich war die Einstellung in der Defense so Durchwachsen, das sich Coach Dietrich 5 Minuten vor Ende des zweiten Viertels nur auf die Bank setzte und kein einziges Wort an sein Team verlor. Umso lauter wurde die Ansprache an seine Jungs in der Kabine: „Wenn wir hinten nur halb so vorgehen würden wie in der Offense, würde es hier ganz anders aussehen! […]“.

Angetrieben von den Worten des Trainers spielte die u16 eine hervorragende zweite Halbzeit. Angeführt von Jörn (18 Pkt.) und René (21 Pkt.) wurde dem Gegner ein ums andere Mal der Ball abgenommen und schnell in einfache Punkte umgemünzt. Die Verteidigung war aggressiver als zuvor und die Mellendorfer fanden schnell Gefallen daran dem Gegner den Ball abzunehmen und somit leichte Punkte erzielen zu können. Das Ergebnis des dritten Viertels spiegelte dies auch wieder: 29:9 zugunsten der Hausherren. Auch im letzten Viertel wurde genau so weiter gespielt und jeder konnte seine Punkte erzielen. Neuzugang Sebastian Böttcher, welcher gerade einmal vor 3 Monaten mit Basketball angefangen hat, konnte mit 4 Punkten und einer sauberen Defense einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Am Ende stand dann ein verdienter 95:44 Sieg auf dem Papier.

2