GINNERS 1: Harmlose Leistung bringt deutliche Niederlage

[FD] Eine schwache Leistung, offensiv wie defensiv, brachte den Basketballern des MTV eine klare Niederlage gegen den SC Langenhagen 2. Gegen die aggressive Verteidigung der Gegner wurden nur selten Mittel gefunden und auch defensiv konnten die Gäste nur vereinzelt gestoppt werden.

Das Team um Coach Christian Singler hatte sich viel für das Heimspiel am Montagabend vorgenommen. So standen eine aggressive Verteidigung und eine möglichst fehlerarme Offensive auf dem Zettel. Im Spiel war davon jedoch nicht viel zu sehen. Der MTV hatte von Beginn an große Probleme mit der starken Defense der Gegner und hielt selbst nicht dagegen. Schon nach 3 Minuten und einem 10-0 Lauf des SCL, musste die erste Auszeit seitens des MTV genommen werden.

Topscorer René Heimbuch legte 15 Pkt. auf

Nach einem Versuch des Trainers und der Bank, die Mannschaft wach zu rütteln, konnten die Mellendorfer ihre ersten Punkte verbuchen und kamen besser ins Spiel. Bis kurz vor Ende des 1. Viertels, wurde der Abstand auf 5 Punkte (18-23) verkürzt. Der SCL konterte den kleinen Lauf jedoch und so ging es mit 9 Punkten Rückstand ins 2. Viertel.

Die Mellendorfer motivierten sich erneut und wollte von nun an noch aggressiver agieren. So konnte der Abstand anfangs noch gehalten werden, schließlich setzte sich der SCL jedoch mit einem 15-4 Lauf ab und baute den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 20 Punkte (35-55) aus.

In der Halbzeit gab es deutliche Worte vom Trainer und Co-Trainer und der MTV wollte in der 2. Halbzeit nochmal angreifen. Den GINNERS gelang allerdings offensiv wie defensiv nicht viel und so konnte Langenhagen den Vorsprung konstant bis auf 36 Punkte (53-90 – 36. Minute) erhöhen. Mellendorf konnte zum Ende zwar nochmal ein paar Punkte in Folge einstreuen, trotzdem gab es eine deutliche Niederlage (61-103).

„Wir haben weder offensiv noch defensiv Mittel oder Wege gegen die aggressive Spielweise des Gegners gefunden. Wir haben einen schlechten Tag erwischt – jetzt heißt es nach vorne schauen und es gegen den nächsten Gegner besser machen!“, so Coach Christian Singler nach dem Spiel.

Für den Mellendorfer TV auf dem Court standen (Punkte, 3er, Freiwürfe):

René Heimbuch (15-0-1/2), Ray Allen Maghinay (11-1-2/3), Alexander Meine (9-0-7/7), Anthony Dolapsakis (7-0-5/5), Tobias Seemann (7-1-0/0), Frederik Dumke (6-0-2/2), Andre Timme (2-0-0/2), Gunnar Harms (2-0-0/0), Edwin Meyer (2-0-2/2) und Jaap Unrasch (0-0-0/0)

Fotos zur Partie findet ihr auf unserem FlickR Account und auf Facebook