U14 siegt gegen den Top-Favoriten aus Barsinghausen

Einen Tag nach Valentinstag wurde endlich wieder Basketball gespielt. Mit dem bis dato ungeschlagenen TSV Barsinghausen war ein richtiger Leckerbissen zu Gast in der Wedemark. Dass dann aber der Tabellenführer als Verlierer vom Parkett geht, hätte keiner Gedacht…

Die Mellendorfer starteten mit Julia, Carsten, Maxim, Paul und René in das Spitzenspiel. Die Gäste aus Barsinghausen wussten gar nicht wie ihnen geschah, denn nach 6 gespielten Minuten führten die Mellendorfer mit 13 zu 0 Punkten! Doch die Gäste aus der Deisterstadt konnten sich fangen und verkürzten den Spielstand nach dem ersten Viertel auf 15:11 Punkte.

Im zweiten Spielabschnitt schaffte es Mellendorf nur selten den Ball Richtung Korb zu befördern. Barsinghausen spielte eine Bärenstarke Defense und konnte aus den Ballverlusten der Mellendorfer, immer wieder einfache Punkte verbuchen. Lediglich 6 Punkte aus dem Feld konnten die Wedemärker erzielen und 6 zugesprochene Freiwürfe wurden allesamt liegen gelassen. Mit 21:32 zur Halbzeit ging es die Kabinen zur Schlachtplan-Besprechung.

In der zweiten Hälfte war es dann wieder der TSV Barsinghausen der am scoren war. Wie aus dem Nichts schien es beim MTV „klick“ zu machen. Mellendorf spielte eine phasenweise aggressive aber faire Defense und nutzte immer wieder die körperlichen Vorteile unter dem Korb aus. Nach 24 Minuten plötzlich 29:34, nach 27 Minuten dann 33:37 und nach 30 gespielten Minuten nur noch 43:46. Es stand ein spannendes, Letztes Viertel bevor.

Barsinghausen verschlief den Start ins letzte und entscheidende Viertel. 2x Felix und 2x Maxim, macht eine 51:46 Führung nach 33 gespielten Minuten. Noch 7 Minuten zu spielen, jetzt bloß keine Hektik. Doch zwei Mal in der Verteidigung gepennt und drei Mal vorne den Ball weggeworfen, brachte Barsinghausen wieder in Führung (53:54). Noch drei Minuten, Maxim mit der wichtigen Führung zum 55:54. Fehlwurf Barsinghausen, René schnappt sich den Ball, nimmt das 1 gegen 1, zieht beherzt zum Korb, Foul! Zwei Freiwürfe! Der erste daneben, der zweite Drin! Führung mit zwei Punkten zum 56:54, noch 1 Minute und 8 Sekunden zu spielen. Barsinghausen in Ballbesitzt, wirft auf den Korb, daneben! Offensiv Rebound Barsinghausen…. Nochmal verteidigen, drin, Ausgleich! 56:56. Noch 30 Sekunden, Mellendorf greift an, Fehlpass! Barsinghausen mit einem weiten Pass, kommt nicht an! Noch 5 Sekunde zu spielen, Einwurf Mellendorf. Der Ball findet den Weg zu Henrik, um Ihn rum 4 rote aus Barsinghausen, Henrik wirft, DRIN!!! Noch 3 Sekunden, Barsinghausen mit einem weiten Ball von der Mittellinie, DANEBEN! SIEG – DA IST DAS DING! Was für ein nervenaufreibendes Spiel. Der Mellendorfer TV siegt tatsächlich gegen den Tabellenführer aus Barsinghausen mit 58:56.

Coach Kalle Hermerding nach dem Spiel:
„Schöner Sieg. Mir fehlen ein wenig die Worte.“
Auf den Hinweis, dass sein Team gerade den ungeschlagenen Tabellenführer besiegt hat sagte dieser nur: „Richtig, ungeschlagen. Gerade darum.“ Coach Kalle ein wenig Sprachlos… Ist er eigentlich nie.

Keine Worte und nur ein hochziehen der Augenbrauen. Heute darf richtig gefeiert werden!

7