Ginners erfolgreich beim CVJM

[AM] Ein high-scoring Game ereignete sich am Samstag Nachmittag in der Sportstätte des CVJM Hannovers. Um 16:00 Uhr traten die Ginners zum Auswärtsspiel an um den 5. Sieg im 5. Spiel nach Hause zu holen.

Das Spiel begann verhalten. Mellendorf mit schnellen Punkten aus Fastbreaks und 2 Dreiern von Seemann halfen einen leichten 18:11 Vorsprung nach 5 Minuten herauszuspielen. Im Anschluss allerdings ein Lauf der Hausherren zum 18:18 nach 8 Minuten. Wer nun denkt, dass das schon alles war, der irrt. Timme und Seemann schmissen noch fix 15 Punkte in 2 Minuten in den Korb und man ging mit einer 33:18 Führung in die Viertelpause. Spielertrainer Alexander Meine warnte sein Team; zu oft hat man einen frühen Vorsprung schnell wieder eingebüßt und sich das Leben somit unnötig schwer gemacht. Dies sollte am heutigen Tag doch bitte anders laufen. Mellendorf punktete weiter kontinuierlich und auch Foitzik und Beddermann fanden ihre Namen auf dem Scoreboard wieder. Zur Halbzeit ein sattes 53:30 Polster.

Allerdings kam nun das, was kommen musste. Das sicher geglaubte Polster schwand dahin. Nach 26 Minuten nur noch 69:57 für die Ginners. Es traten nun Dietrich (20 Punkte) und Meine (14 Punkte; alle im 3. Viertel) in der Offense in Erscheinung. Mit 4 Dreiern in Folge baute man den Vorsprung wieder beruhigend aus. Insgesamt lautete der Score für das 3. Viertel 33:31 für den MTV. Mit 86:61 ging es also in die letzten 10 Spielminuten. Schnell konnte man sich auf ein 97:63 vorarbeiten. Folgerichtig wurde nun durchgewechselt und dem Jugendspieler Frederik Dumke mehr Einsatzzeit gegeben, welche er positiv ausnutzte! Neu-Ginner André Timme kam ebenfalls noch auf genügend Einsatzzeit.

Letztlich nehmen die Ginners die 2 Punkte mit in die Wedemark und schenkten dem CVJM 102 Punkte ein, während man selbst 70 Punkte erlaubte.

Für den MTV spielten:
Grese, H. (0 Punkte); Meine, A. (14); Singler, C.(2); Dumke, F. (3); Beddermann, F. (10); Weickert, R. (8); Seemann, T. (30), Timme, A. (2), Foitzik, M. (6), Dietrich, A. (20), Heimbuch, R. (7)

2