U16 ohne Chance in Stelingen

[AD] Mit einem dezimierten Kader und mit lediglich 8 Spielern in der Summe war das u16 Team zu Gast in Stelingen, welche sich mit dem TSV Neustadt ungeschlagen den ersten Tabellenplatz teilen. Coach Dietrich wusste bereits im Vorfeld das die Stelinger durchaus guten Basketball spielen können, schließlich hatte er die Partie zwischen Großburgwedel und Stelingen Anfang Oktober beobachtet. Aus diesem Grund stand nicht das Ergebnis im Vordergrund, sondern die Mellendorfer sollten eine gute und möglichst fehlerfreie Partie spielen.Bild

Mellendorf ging konzentriert und weitestgehend fehlerfrei in die Partie und konnte das gesamte Spiel über immer wieder gute Akzente im Angriff als auch in der Verteidigung setzen und den Hausherren das ein oder andere Mal das Leben schwer machen. Die körperliche Überlegenheit unter den Körben von Stelingen ließ nur selten zweite Chancen für die Wedemärker zu, konnten aber hingegen selbst sich mehrere neue Chancen am Mellendorfer Brett erkämpfen. Es wurden einige Dinge im Set-Play und in der Defense ausprobiert, was natürlich nicht immer gelingen konnte. Die zweite Halbzeit standen hauptsächlich Spieler auf dem Parkett, welche eher weniger zusammen über mehrere Minuten agieren. Die Fehleerquote stieg durch die Maßnahmen natürlich an, aber so mussten auch einmal andere Spieler Verantwortung übernehmen und ins kalte Wasser eintauchen.

Zusammenfassend war Stelingen die klar bessere Mannschaft, die Mellendorfer konnten aber ein konzentriertes und gutes Spiel auf das Parkett bringen, was in den ersten beiden Saisonspielen fehlte.